Welche Einflüsse stören die homöopathische Behandlung?

Welche Einflüsse stören die homöopathische Behandlung?

Kaffee
Es gibt Patienten die auf Kaffee empfindlich reagieren und manche die es nicht tun. Bei der Einnahme eines neuen Mittels ist es daher einfacher den Kaffee die ersten drei Wochen wegzulassen um herauszufinden ob das Mittel richtig gewählt ist. Danach kann jeder testen ob Symptome wieder stärker werden nach Kaffeegenuss und dann selbst abwägen ob auf Kaffee verzichtet wird oder nicht.

Zahnarzt
Zahnarztspritzen beinhalten Stoffe die die Wirkung der homöopathischen Arzneimittel stark beeinflussen. Das ist nur relevant, wenn Sie eine homöopathische Behandlung und einen Zahnarzttermin vor sich haben, dann gehen sie bitte zuerst zum Zahnarzt.

Spezielle empfindliche Arzneimittel
Manche homöopathischen Arzneimittel sind bekannt dafür auf bestimmte Nahrungsmittel empfindlich zu reagieren. Das kann z. B. Essig oder Weißwein sein. Diese Information bekommen Patienten bei der Verschreibung Ihres Mittels.

In der Regel beobachten Patienten in homöopathischer Behandlung Veränderungen Ihrer Symptome und bemerken bei dieser aufmerksamen Selbstbeobachtung auch, was Ihnen gut tut und was nicht.